slider park
zinzow_blumenwiese
Header Luftbild Haus und Teich
Schafe
slider_himmel

Der Englische Landschaftspark

In südwestlicher Richtung ist die Gutsanlage von einem rund 14 Hektar großen Park eingefasst. Er wurde zeitgleich mit der Errichtung des Schlosses von dem bedeutenden schwedischen Gartenarchitekten Anders Svensson angelegt, nach dem Modell eines englischen Landschaftsgartens.

Die Idee des englischen Gartens entwickelte sich auf den britischen Inseln im 18. Jahrhundert. Der Landschaftsgarten verzichtete auf die bisher dominierenden exakt angelegten Beete und akkurat beschnittenen Hecken und rückte stattdessen das Erfahren einer idealisierten Landschaft ins Zentrum der Gestaltung. Zentrales Element waren Sichtachsen und Blickrichtungen, die den Besuchern vielfältige Sinneseindrücke und immer neue Bilder bieten – wie ein „begehbares Landschaftsgemälde“.

Auch der Zinzower Landschaftspark entspricht diesem Ideal. Entdecken Sie bei ausgedehnten Spaziergängen immer wieder neue, teils überraschende Aussichten auf den alten Baumbestand, das Gutshaus, den Parkteich etc. Erleben Sie die abwechslungsreiche Flora und Fauna und den Wechsel zwischen akkuraten Rasenflächen, lichten Wäldchen, sumpfigem Bruch und dichtem Unterholz.

Der Park lädt nicht nur zum Spaziergehen ein, sondern auch zum Sonnenbaden, Lesen oder Tagträumen. Vom Aussichtsplateau hinter dem Gutshaus kann man wunderbar den Blick über Wiesen und Wälder streifen lassen – bis in das hinter dem Park beginnende Landgrabental. Ebenfalls in unmittelbarer Nachbarschaft zum Park befinden sich die Weideflächen unserer Pferde, rauwolligen Pommernschafe und – sofern sie nicht die Schilfwiesen des Landgrabentals beweiden – unserer Wasserbüffel. Die naturnahe Landwirtschaft ist Teil des heutigen Nutzungskonzepts der Gutsanlage.

Klicken Sie auf das erste Bild, um die Fotogalerie zu starten.